Wundversorgung mit Hyaluronsäure

Das Polysaccharid Hyaluronan ist im menschlichen Körper natürlich vorhanden. Es befindet sich in der extrazellulären Matrix. Produkte von CONTIPRO sorgen in Kombination mit Octendin Dihydrochlorid oder einem Jod-Komplex für eine hervorragende Wundversorgung, für schnelle Wundheilung.

Traumatische Wunden, Akutwunden

Traumatische Wunden und Akutwunden sind vielfältig (z.B bei Verkehrs- und Arbeitsunfällen). Sie stellen sich oft mit, wie auch ohne Substanzverlust, dar. CONTIPRO unterstützt Wundreinigung und Wundheilung übergreifend. Mit 
Hyiodine® HA Fluid und Sorelex® HA wird die Wundheilungsverzögerung minimiert und für einen schnellen Wundheilungsverlauf gesorgt. 

Ulcus Cruris, offenes Bein

Ob Ulcus Cruris Venosum, Ulcus Cruris Arteriosum oder einer Mischform, bei der Wundversorgung mit einer Wundauflage und mit Wundgel muß die Wunde zunächst gereinigt und gespült werden, Wundexsudat muss abgeleitet werden. Mit CONTIPRO Produkten beginnt der Heilungsprozess parallel dazu.

Diabetisches Fußsyndrom

Ein neurophatisches Fußsyndrom kann sehr tiefe, schlecht zugängliche Wunden verursachen. Hyiodine, Wund-Fluid von CONTIPRO auf der Basis Hyaluronsäure für die Wundversorgung gut geeignet auch dann wenn es um Tunnelwunden, sich wölbende Wundränder handelt. 

Dekubitus Druckgeschwür

Der Dekubitus wird nach den Prinzipien der Wundbehandlung versorgt. Ein einstufiges Wundversorgungsverfahren ist durch eine Wirkstoff-Kombination aus Octendin Dihydrochlorid und Hyaluronsäure möglich. Octendin Dihydrochlorid reinigt die kontaminierte Wundbasis und Hyaluronsäure aktiviert die natürliche Wundheilung und Neubildung von Blutgefäßen (Angiogenese) zeitgleich.